Bis ans andere Ende der Welt und wieder zurück!

29März
2014

Am Ziel angekommen...

Heute geht es fuer mich schon wieder zurueck nach Perth, dahin wo alles vor 9 Monaten begann, ich bin oben in Cairns am Ziel der Reise angekommen.

Wenn ich mir das alles auf der Karte ansehe habe ich soviel gesehen, man selber nimmt das alles noch gar nicht war und dass es jetzt zurueck und Sonntag nach Deutschland geht, verdraenge ich immer noch.

Wo ich noch in Melbourne sass, war ich mir nicht so sicher ob ich jemals daoben in Cairns ankomme oder ob ich es ueberhaupt will in Cairns ankommen, aber da bin ich..

Ich habe mir 2 grosse Kindheitstraeume hier in Australien erfuellt, einmal mit Delfinenschwimmen und am Strand langreiten, wenn es schon 19 Jahre nicht geklappt hat dann wars jetzt wohl in Australien.

Einige Traeume haben sich erfuellt, aber auch neue ergeben..

Meine Reise endet hier jetzt ersteinmal, aber die Reise durch Australien ist noch lange nicht zuende, ich hab noch einige Punkte sehr auf dem Herzen, die ich noch unbedingt sehen moechte, aber zu diesem Zeitpunkt ist ersteinmal stopp. Jedoch sobald es wieder moeglich ist sitze ich im Flieger nach Australien am liebsten in 2 Monaten schon, alleine weil ich hier eine zweite Familie gefunden haben, vor ein paar Tagen habe ich mit ihnen telefoniert und  hatte meinen kleinen am Telefon und er meinte er vermisst mich so, also ich meinte, ich komme ja Samstag zurueck hat er sich so gefreut und meinte gleich, das wir Schwarzer Peter spielen muessen, dass tat schon weh, bald zuwissen sie laenger nicht mehr zusehen....:(

Fuer mich gibt es eigentlich keinen Ort mehr wo ich Urlaub machen will, ich will einfach nur immer wieder zurueck.

 

Als Fazit kann ich sagen, die Ostkueste fande ich definitiv nicht so toll wie alle immer sagen, ich bereue es auch dass ich nicht im Westen gereist bin, jedoch kann ich nun sagen ich hab die beruehmte Ostkueste gesehen, aber die muss ich nicht noch einmal bereisen, Tasmanien war definitv ein Highlight und Sydney ist ein Ort an den ich immer wieder zurueckkehren wuerde :)

Jedoch bin ich froh solange hier gewesen zusein in Australien, die Moeglichkeit gehabt zu haben das Leben der Australier wirklich zuleben, eine zweite Familie gefunden zuhaben, die mir ein tolles zu' 'hause und intensives Familienleben gegeben hat und all die verschiedenen Menschen auf meiner Reise kennengelernt zuhaben. Gerade die Zeit alleine zu Reisen war die beste Zeit, ich wuerde es immer wieder jedem empfehlen und es auch immer wieder so machen, und mir da von keinem reinreden lassen.

Jedoch freue ich mich auch euch alle wiederzusehen, auf jeden einzelnen, aber leider nicht auf Deutschland sondern nur auf die Menschen die mir wichtig sind, warum kommt ihr nicht einfach!?!? Das wuerde mir die Sache einfacher machen :D

 

Nun ist auch hier im Blog meine Zeit ersteinmal zuende, Fotos werden noch in Deutschland nachgetragen, aber jetzt geht es ersteinmal nach Perth nach Hause :)

Abschliesend kann ich nur sagen, ich habe mich unglaublich in das Land verliebt, in die Menschen, in den Lebensstyle in alles hier und kann mir im moment gar nicht vorstellen, wie es in Deutschland wieder werden soll..

 

27März
2014

Rainforest Cape Tribulation Cairns

Die letzten beiden Tage war ich im Regenwald, im Cape Tribulation einer der aeltesten Regenwaelder der Welt.

Zuerst machten wir eine Bootsfahrt auf dem River, wo wir freilebende Krodkodile, eine tote Kuh sahen, die bei der letzten Flut ertrank.. Das Krokodil war 1,5m lang, und wir sahen n och 2 kleinere.

Zudem sah ich meine ersten Schlangen, ja auf die letzten Tage sehe ich noch eine Schlange :D

Nach der Bootstour machten wir einen kury\zen Walk durch den Regenwald, danach wurden wir in unser Hostel im Regenwald gebracht, wo ueberall grosse Spinnen lungerten ...

 

Am Nachmittag hatte ich meinen Waldritt durch den Regenwald, wir ritten durch Fluesse und durch den Regenwald und am Strand entlang.

Am Naechsten Tag fuhren wir zum Mossman Gorge, ein Schoener Fluss im Regenwald zudem hatten wir eine Fuehrung bei einem Aborigine..

 

Und dann gings schon wieder nach Cairns zurueck, Cairns ist viel schoener als ich dachte, eine kleine ruhige Stadt :)

 

23März
2014

Whitsundays

Am Freitag gings los aufs Segelboot fuer 3 Tage zu einem der schoensten Straende der Welt und besten Segelgebiete der Welt.

Tag 1 hatte es leider nur in stroehmen geregnet, jedoch fuehren wir da nur 4 Stunden Richtung Whitsundays, viele wurden Seekrank aufgrund des hohen Wellengangs. Ich muss sagen die erste Nacht auf dem Boot war ganz schlimm, es war soo heiss, ich bin bestimmt 3 mal aufgewacht und lag locker eine Stunde wach..

Am 2 Tag standen wir schon um 5:45 auf, um den Sonnenaufgang zu sehen, es war so schoen so frueh morgens auf dem Boot, wir sahen riesen Schildkroeten neben dem Boot schwimmen, Fruehstueckten bei Sonnenaufgang :)

Dann mussten wir 20 minuten durch den Rainforest laufen und wir waren am Whitehaven Beach wunderschoen, wir hatten unsere schwimmanzuege an die uns gegen die Quallen schuetzten, und gingen ins Meer :)

Gegen 11 fuhren wir 2 Stunden weiter mit dem Segelboot zum ersten Reef des Great Barrier Reefs, und ab gings ins Wasser schnorcheln, wunderschoene Fische :) Nach 2 Stunden fuhren wir zum naechsten Spot andem wir einen 1m langen Fische sahen so schoen und alles so bunt!

Am 3 Tag gingen wir morgens nochmal schnorcheln andem Spot war das Reef so toll, richtig bunt, wie aus dem Fernsehen.

Und gegen 8 fuhren wir schon richtung hafen!

Die 2 Nacht habe ich zum Glueck viel besser geschlafen.

 

Es war eine so tolle Erfahrung zu Segeln und das schnorcheln war so toll :)

und die Gruppe war richtig toll :)

Dienstag Nacht geht es dann nach Cairns :)

 

19März
2014

Airlie Beach

und einen Tag spaeter war ich schon in airlie beach, ist ganz nett hier, es gibt eine Lagune in der man schwimmen kann, jedoch mehr nicht, ins Meer darf man nicht aufgrund der Quallensaison, wenn die einen beruehrt setzt sofort das Herz aus und das Gehirn wird abgeschaltet -Tod.

 

In Hervey Bay lernte ich noch eine Deutsche knnen, Karina mit der ich die Zeit in airlie Beach verbrachte und wir werden das letzte Stueck noch zusammen Reisen - ich freu mich echt.

Es regnete hier leider nur in Stroehmen ohne Pause- es ist regensaison und ich wusste Freitag geht miene Tour los zu den Whitsundays ich hatte so angst dass die abgesagt wird, ich hoerte von vielen wie scheisse es war, da die nur regen hatten..

Jedoch gings im stroehmenden Regen Freitag auf die Whitsundays..

16März
2014

Fraser Island

Nachdem ich 2 Naechte schon vorher in Hervey Bay war und mich dort nur langweilte, ging es am 14.3. endlich nach Fraser. Morgens um 7:30 wurden wir abgeholt vom hostel und dann gings Richtung Hafen, wo schon die Faehre wartete. Gegen 10 kamen wir an, wo uns auch gleich der Gruppenleiter empfing und schon ging es rein in Bus, uns wurde das Resort gezeigt und dann ging es schon zum Lake McKenzie, danach machten wir einen Rainforest walk 3 Stunden mit FlipFlops, irgendwie habe ich bei sowas nie feste Schuhe dabei.Der Weg war echt nicht toll umgefallende Baeume was da alles haette lungern koennen :( dann an der Central Staion (kleines dorf wo dort Leute lebten) angekommen sah ich meine erste Schlange, Schock :O

Am 2 Tag fuhren wir 4Stunden am Strand so Traumhaft, der Strand war soo unglaublich schoen, unserer erster Stopp war der Champagne Pool, so Steinbuchten im Meer indenen man schwimmen konnte, uns die Meeresstroemung nicht merkte, sowas hab ich noch nie vorher gesehen.

Danach fuhren wir zum Indian Head, kletterten Steine hoch und hatten eine Traumhafte aussicht, danach schauten wir uns die Pinnacles an, dann stoppten wir am Maheno Wreck ein altes Schifffrack und zum Schluss gings zum Eli Creek - Ein See indem man baden konnte.

Tag 3 ging es zum Lake Wabby, danach zu dem Stran wo wir den Tag davor waren dort mussten wir mittags um 1 eine 45 min wanderung zum Lake Birrabeen wandern, es hat sich gelohnt! Wir wanderten zwar in der prallen sonne durch den Sand, aber uns erwartete eine Wueste wo ein See drin war und drumherum Wald.

Und gegen 17 uhr nahmen wir die Faehre zurueck nach Hervey Bay.

 

Am ersten Tag dachte ich noch es ist langweilig auf Fraser, da es sehr aehnlich zu Tasmanien war, jedoch was ich Tag 2/3 gesehen habe, sowas habe ich vorher noch nie in Australien gesehen - also es hat sich gelohnt.

Zudem ist Fraser Island die groesste Sandinsel der Welt, es gibt keine Strassen sondern man faehrt durch den Sand, und das macht spass manchmal flog man so hoch aus dem sitz, das nichts mehr den sitz beruehrte, war wirklich gut und so gut wie im Resort habe ich seit 9 Monaten nicht mehr gegessen..

 

Als ich in Hervey Bay ankam und meinen Backpacker aus dem Hostel holen wollte, sah ich der wurde gestohlen, so stand ich ohne Klamotten und Ipad da, toller Abschluss...

das einzig positve war dassi ich noch super liebe Leute kennengelernt habe und wir den Montag (17) einen tollen St.Patricks day im Pub hatten. Also no worries es geht weiter...

11März
2014

Brisbane

Brisbane hat mir auch gut gefallen, ich war dort zwar nur einen Tag und eine Nacht aber es war schoen! Auf der Fahrt nach Brisbane habe ich eine Schwedin kennengelernt mit der ich die ganze Zeit in Brisbane verbrachte und wir werden uns bei anderen Orten wohl auch nochmal sehen ;)

 

wir sind mit einer Ferry die kostenlos war rueber zu der south Bank gefahren, das ist eine laguene mit Sand und einem blick auf die Skyline von Brisbane, war ganz nett, sonst gibt es ja nichts wirklich in Brisbane, es ist eine ruhige entspannte Stadt - aehnlich wie Perth nur groesser.

 

Jetzt bin ich Hervey Bay und morgen gehts nach Fraser Island!! Meine erste Tour ich freue mich schon soo :))

09März
2014

Surfers Paradise -Gold Coast

Ich liebe es, es war so schoen, an sich gab es dort nichts ausser tolle Wellen.

Was ich besonders schoen fand, war auf der einen Seite war der Strand, dann der Sand und dann die Skyline. Ich war voll traurig zu gehen, weil es ,mir da richtig gut gefallen hat und das Hostel auch toll war!!

Das war die perfekte Filmkulisse :D Als das ist definitiv ein Ort andem ich immer wieder zurueck kehren wuerde :)

 

per Zufall habe ich eine Freundin aus Perth in dem Hostel getroffen, voll der witzige Zufall :)

05März
2014

Byron Bay

Nachdem ich die letzten 2 Tage noch in Sydney war, entschied ich mich Sydney endlich zu verlassen und mit der Ostküste Zu beginnen. So kaufte ich mir Montag mein greyhoundbusticket und Dienstag Abend um 7 ging's los Richtung Byron Bay, nach 13 Stunden Busfahrt kam ich heute morgen um 8 an. Nachdem ich im hostel eingecheckt hatte, ging's Richtung City. Naja was heißt City es ist ein süßer kleiner urlaubsort. Ich habe ein tolles Hostel mit Pool und nur 2 min zum Strand :) Byron Bay ist klein übersichtlich und ein hippieort. Überall wird gesurft und am Strand geschrillt, morgen werde ich mir mal den Leuchtturm ansehen, denn dort ist der östlichste Punkt Australiens am Festland :) Und Freitag nur am Strand chillen, es ist im Moment das erstmal wie Urlaub und man kommt etwas zur Ruhe. Samstag geht es schon Richtung Gold coast, dann Brisbane, Hervey bay- wo ich nach Fraser Island fahre, dann geht's nach Airline Beach zu den whitsundays und dann noch nach cairns, wo der Regenwald und das Great Barrier Reed wartet. Bis dahin der plan! Das nächste mal melde ich mich wohl erst von der Gold Coast :)

01März
2014

Farm Dunedoo 21.2- 2.3.2014

Jaa die letzten 10 Tage verbrachte ich auf einer australischen Farm 8 Stunden von Sydney im outback! Jedoch hatte ich immer Marie eine Freundin aus Coppenbrügge dabei. Das Farmleben ist schon anders die legen nicht soviel Wert auf Sauberkeit, versorgen sich selber mit Regenwasser und stellen viele Sachen selber her, wie Brot. An meinem ersten Tag begann der arbeitsalltag schon um 6 Uhr morgens, die Pferde mussten fertig gemacht werden und schon ging's los aufs Turnier nach 2 Stunden fährt kamen wir endlich an, die Ritten alle ihre Prüfungen und gegen 8:30 abends waren wir endlich zu Hause. Es war auch anders als deutsche Turniere es gab auch sowas wie Bullen reiten und eine Hunde Show, wo die präsentiert wurden. Am Sonntag begann unser Tag auch schon um 7, wir führen zu Dave & Torrys Schafen, wir mussten sie im Gang treiben, puschen und schauen dass sie mit dem Kopf nach vorne standen, dave& Torry gaben den Tieren Spritzen und zogen ihnen ein Netz an. Es war interessant zusehen wie die Hunde die schafe auch trieben, es waren richtige Arbeitstiere, nichts mit lieb haben kuscheln, wenn die Hunde nicht hören oder einen falschen Job machen werden die knallhart erschossen. Am Nachmittag führen wir noch mit dem Quad über die Felder und kontrollierten die Gates. Von Montag-Freitag zogen wir zu dani & melcam, wo wir jeden morgen zu melcams Vater fuhren um dort das Cottages zu streichen. Cottage= ehemaliges backpackerhaus wo die backpacker schliefen, wenn sie auf einer Farm arbeiteten. Am Mittwoch mussten wir beim Schafe Scheren helfen, eine eckige Angelegenheit- aber ich war dabei- wer kann das noch behaupten?!?!?? Einmal durfte ich den großen Jeep Geländewagen von Farm zu Farm bringen- immerhin einmal saß ich in so einem tollen Auto und bin Gefahren - macht Spaß. Zudem musste ich einmal Schaltung fahren das erstmal in Australien- aufregent :) Früher war es auch typisch dass die Farmen einen Tennisplatz auf dem Grundstück hatten sowie Pool! Ich habe noch nie so hart körperlich gearbeitet, ich habe meine grenzen komplett überschritten und bin da echt oft über meinen Schatten gesprungen, es war eine der tollsten Erfahrungen die ich hier machen dürfte und bin dafür so dankbar. Und auf dem Land im outback leben definitiv die nettesten Menschen australiens, ich habe mich noch nie ab der ersten Sekunde so zu Hause und Willkommen gefühlt.

19Februar
2014

Sydney 17.2.-21.2.2014

Sydney ich liebe es!!:) Mir wurde von vielen erzählt ach Sydney ist langweilig- bla.... Nein stimmt nicht-Sydney ist toll :) Sydney hat viel von Hamburg von der nobelen schicken Seite, es ist einfach Cosmopoleten, Lifestyle und Business! Viele anzugträger nicht so multikulti- genau das was mir gefällt, ich hab es von ersten Tag geliebt und mich zu Hause gefühlt. Der Darling Harbour ist wunderschön um sich abends mit Leuten zutreffen oder schön essen zu gehen. Natürlich war ich auch beim opera house und der Harbour bridge, auch eine tolle Gegend, zudem war ich noch in dem alten Stadtviertel "the Rocks". Doch die meiste zeit hielt ich mich im Darling Harbour auf :) Sydney ist ein Ort an den ich immer wieder zurück kehren würde. Alle sagen entweder man liebt Sydney oder Melbourne, die Städte sind so unterschiedlich und man mag oft dass eine lieber und bei mir ist es definitiv Sydney!!!!

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.